Archiv

Drechselkurs

Ende Februar veranstaltete die Volkshochschule bei uns in der Gemeinde einen Spezialdrechselkurs (Nassholzschalen). Meine Kenntnisse beim Drechseln beschränken sich auf das Langholzdrehen. Da ist so ein Kurs noch dazu ganz in der Nähe fast ein Muss. Gemeinsam mit drei anderen Kursteilnehmern hat uns Paul in die Geheimnisse des Nassholzdrechselns eingeweiht:

Obwohl oder vielleicht gerade weil Paul ein Autodidakt ist, hat er sich auf dem Gebiet des Drechselns herausragende praktische und theoretische Kenntnisse angeeignet. Seine Lebensgefährtin Rosi und er haben sich in Altenmarkt in einem älteren Haus nieder gelassen und gehen beide ihren kunsthandwerklichen Tätigkeiten nach. Ja, und da gibt es auch noch Loisl, ihren Sohn, der gerade das Reden lernt und mit dem ich mich blendend verstehe. Rosi studiert auch noch an der Hochschule für Angewandte Kunst - Hut ab!
Die 2 1/2 Tage waren für mich so spannend und lehrreich, dass ich beschlossen habe, mich weiter zu vertiefen:


Inzwischen habe ich schon solche Fortschritte gemacht, dass ich meine Werke zu Ostern verschenken konnte. Außerdem wird mir meine alte Drechselbank zu schlecht ...

26.2.07 07:57, kommentieren